Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Touristenhass

Frischgeschminkte und einparfümierte Tussen, die auf Stöckel-Fliplops von Dolce&Gabbana in den Straßencafès sitzen und Latte Macchiato trinken. Fette und Socken-in-Sandalen-tragende Amerikaner, die in geschwollenem Englisch nuschelnd nach dem Weg zum Hotel fragen. Schmächtige Französinnen, die im Markenbikini mit ColaLight in der Hand die Promenade auf- und abstolzieren. Solariumgebräunte Möchtegern-Surfer aus dem Ruhrpott, die mit gegelter Stachel-Frisur knackigen Mädels hinterherpfeifen. Alte, übelriechende Senioren, die in der NKL eine Städtereise nach Rostock gewonnen haben und sich die Hosentaschen mit Sandstrand, Muscheln, Steinen und Möwenfedern als Andenken füllen.

Es ist ja schön und gut, dass Ihr Euch für Rostock interessiert, in Naturkundemuseen nach der Geschichte von der Erfindung des Strandkorbs hier sucht und Softeis auf der Promenade leckt, aber bitte

VERPISST EUCH!

Ich kriege das kotzen, wenn ich den überfüllten Strand sehe, die Müllberge in 300 m Entfernung gegen den Wind rieche, die Ihr im Sand hinterlasst, Eure verbrannten, krebsroten , eingeölten Körper in der Sonne braten sehe, mitbekomme, wie zehn weitere Busse aus In- und Ausland den Parkplatz füllen, Ihr im Schneckentempo die Einkaufsmeile entlangschleicht und jedem Menschen im Wege rumsteht, um Glockenspiele, Tauben und Straßenmusiker zu fotografieren und die Ostsee vor lauter Fleisch kaum noch zu erkennen ist.

Ihr macht aus dem idyllischen Warnemünde die reinste Touristenhölle, aus der Ostsee einen Pisse-gefüllten Tümpel und aus einem zufriedenen, gebürtigen Rostocker wie mir einen wütenden Touristenhasser.

 

27.7.08 16:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen